BAW Marketing-Management-Prozess®

BAW Marketing-Management-Prozess®

Seit rund 20 Jahren wird an der BAW der Marketing-Management-Prozess®, kurz MMP gelehrt. Angepasst und eingeführt wurde er von Hans Dieter Maier, ehemaligem BAW Direktor und ist seitdem fester Bestandteil des BAW Lehrplans. Der MMP ist Grundlage und systematische Vorgehensweise bei der Erstellung von Marketing-/ oder Kommunikationskonzeptens - die Quintessenz der bekanntesten und etabliertesten Fachkenntnisse aus der Branche.

Er ist allgemeingültig und damit auf alle Produkte und Dienstleistungen anwendbar - auf Konsum- und Investitionsgüter, im Profit- und Nonprofit-Bereich. Er obliegt ständiger Betrachtung und wird regelmäßig an neueste Erkenntnisse der Forschung und insbesondere an die Erfordernisse der Praxis angepasst. Die logische Abfolge von Analyse, Strategieentwicklung, Umsetzung und Kontrolle bleibt dabei aber stets konstant und unverändert.

Analyse der Einflussfaktoren

 

Im ersten Schritt lernen Sie, die Einflussfaktoren der Makroumwelt zu untersuchen. Hierzu werden branchenrelevante Faktoren aus der Gesellschaft, der Kultur, des Staates und der Politik sowie rechtliche, wirtschaftliche, technologische und ökologische Gesichtspunkte betrachtet. In der Mikroumwelt liegt der Fokus der Analyse auf dem Markt, den Bedürfnissen des Kunden, dem eigenen Unternehmen und den Wettbewerbern.

Konkret erwerben Sie hierbei das notwendige Know-how wie Sie Märkte untersuchen und Marktentwicklungen einschätzen können. Sie bekommen ein erstes Grundverständnis von Markt- und Werbepsychologie sowie Marktforschung. Nach dem Grundstudium sind Sie einerseits in der Lage, das eigene Unternehmen nach Faktoren wie Image, Kundenzufriedenheit, Human Ressources oder auch Kompetenzen zu analysieren und auf der anderen Seite den Wettbewerber zu bewerten.

Strategieentwicklung

 

Das Ergebnis aller Auswertungen bildet die Grundlage für die anschließende Strategieentwicklung. Um ein Produkt oder eine Dienstleistung erfolgreich am Markt zu positionieren, ist eine durchdachte Marketingstrategie erforderlich. Aus der Unternehmensstrategie resultiert die Marketingstrategie. So werden die angestrebten Marketingziele direkt von den Unternehmenszielen abgeleitet und definiert.

Sie bestimmen Marketingzielgruppen und bekommen vermittelt, wie strategische Managementtools in der Praxis angewandt werden. Es wird deutlich, welche wichtige Funktion beispielsweise das Customer-Relationship-Management hat. Sie führen Portfolio-Analysen durch und lernen was eine Marke erst zur Marke macht.

 

Umsetzung im Marketing-Mix

 

Zu den wesentlichen Techniken, mit denen Sie in der ersten Phase Ihres Studiums vertraut gemacht werden, gehört die Mediaplanung. Sie erhalten ein Gespür dafür, welches Medium das Richtige für Ihr Marketingkonzept ist und erkennen zudem, wie Vertrieb und Marketing erfolgreich zusammenarbeiten. Aus der Kombination der Instrumente Product, Price, Place und Promotion entsteht so der Marketing-Mix.

Sie erlangen u.a. Kenntnisse über Dialog-Marketing und Public Relations, aber auch über Social Media Strategien und Corporate Identity. Prozessbegleitende Aspekte wie Controlling, Budgetierung und verschiedene Präsentationstechniken werden ebenfalls im Grundstudium vermittelt. Praktische Fallbeispiele aus der Wirtschaft veranschaulichen den Lehrstoff. Bereits in den Vorlesungen bekommen Sie damit zunehmend Routine, Erlerntes in Ihre Praxis umzusetzen.